Ihre Plattform für kostenfreie
Online-Fortbildung – jetzt brauchen wir Ihre Hilfe!

Unsere neue Website für Sie:

  • Höhere Qualität der Vorträge

    Mit größerer Reichweite sind wir noch attraktiver für spezialisierte Referenten.

  • Angebote weiterer Fachbereiche

    Wir planen, weitere Fachgebiete auf UNIVERSITY TO GO zu integrieren.

  • Zugang zu allen Fachbereichen

    Zukünftig können Sie an Sessions aller Disziplinen teilnehmen.

  • Leichtere Handhabung

    Im optimierten Mitglieder­bereich können Sie Ihre Daten selbst verwalten.

  • Größtmögliche Sicherheit.

    Ihre Daten werden nach modernsten Richtlinien geschützt.

92%
Unser Ziel:
55.000

Sie können den gewünschten Betrag individuell im Spendenfeld anpassen!

Wissen unter einem Dach

Unser Format der Online-Fortbildung entwickelt sich stetig weiter, genauso wie das Internet. Wir brauchen eine modernere Website, die den Anforderungen unserer User entspricht. Deshalb führen wir GYN TO GO und NOW TO GO zusammen. Zukünftig erreichen Sie alle Sessions über die gemeinsame Plattform UNIVERSITY TO GO. Wir planen auch, weitere Fachrichtungen zu integrieren. Außerdem wird die neue Website auf Deutsch und Englisch abrufbar sein. So können noch mehr Ärztinnen und Ärzte, Hebammen sowie der medizinische Nachwuchs unsere kostenfreien Angebote wahrnehmen.

Bitte unterstützen Sie uns, den gemeinsamen Internetauftritt aufzubauen. Wir brauchen dafür 55.000 Euro. Mit Ihrem Beitrag – z. B. 25, 50 oder 100 Euro – helfen Sie, den Zugang zu medizinischem Wissen auf höchstem Niveau zu sichern.

Über UNIVERSITY TO GO

2010 haben Dr. Thilo Gröning und Dr. Babett Ramsauer UNIVERSITY TO GO gegründet, den Coffee-to-go im Bereich medizinischer Fort- und Weiterbildung. Der Gedanke war und bleibt: Medizinisches Wissen muss für alle erreichbar sein. Unabhängig von finanziellen Hürden oder personellen Engpässen in den Kliniken bietet UNIVERSITY TO GO die Möglichkeit, sich fortzubilden. Über das kostenfreie Online-Portal kann jede/-r Interessierte an den Live-Sessions teilnehmen. Die ausgewählten Referent/-innen halten ihre Vorträge honorarfrei. Die Zahl der Teilnehmer/-innen ist ständig steigend, andere Fachdisziplinen sind zunehmend interessiert an dieser zukunftsweisenden Weiterbildung.